Archiv für den Monat: Februar 2011

Düsseldorfer Forum Politische Kommunikation

Vom 7. bis 9. April 2011 findet, bereits zum siebten Mal, das Düsseldorfer Forum Politische Kommunikation statt. Hier gibt es schon einige Hinweise zum Programm:

Donnerstag, 7. April 2011: Podiumsdiskussion zum Thema „Bürger auf den Barrikaden! Proteste im Spannungsfeld von Politik und Medien“

Die traditionelle Podiumsdiskussion zum Auftakt des Düsseldorfer Forum Politische Kommunikation steht 2011 unter dem Motto „Bürger auf den Barrikaden! Proteste im Spannungsfeld von Politik und Medien“. Am Abend des 7. Aprils diskutieren zu diesem Thema unter anderem:

–          Sebastian Frankenberger (Initiator und Gesicht des Bayrischen Volksbegehrens zum Nichtraucherschutz)

–          Thomas Strobl (Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg)

–          Peter Ruhenstroth-Bauer (Assoziierter Kooperationspartner der Kommunikationsberatung Johanssen + Kretschmer)

–          Prof. Dr. Kurt Imhof (Universität Zürich)

–          Günther Lachmann (Chefreporter der WELT-Gruppe)

Sebastian Lange, Chefredakteur der Zeitschrift „ politik & kommunikation“, wird die Podiumsdiskussion moderieren.

Die Podiumsdiskussion findet statt

am 7. April 2011 um 19:30 Uhr

in der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen, Zollhof 2a in 40219 Düsseldorf.

Der Eintritt zur Podiumsdiskussion ist frei. Es wird um Anmeldung unter http://www.dfpk.de/2011/anmeldung/ gebeten.

 

Freitag, 8. April bis Samstag, 9. April 2011: Wissenschaftliche Fachtagung

Am 8. und 9. April präsentieren Nachwuchswissenschaftler ihre Arbeiten auf dem Gebiet der politischen Kommunikation. Die jungen Forscher tauschen sich dabei mit Experten der politischen Kommunikationsforschung aus. Als Respondents sind unter anderem zu Gast:

–          Prof. Dr. Patrick Donges (Universität Greifswald)

–          PD Dr. Marcus Maurer (Universität Jena)

–          Prof. Dr. Christoph Neuberger (Universität Münster)

–          Prof. Dr. Carsten Reinemann (Universität München)

–          Prof. Dr. Christoph Strünck (Universität Siegen)

Die Tagung findet statt

am 8. und 9. April 2011 auf Schloss Mickeln, Alt Himmelgeist 25, 40589 Düsseldorf.

Der Tagungsbeitrag beträgt 20 Euro (Teilnahme an der Tagung) bzw. 35 Euro (Teilnahme an der Tagung und ein Abendessen). Es wird um Anmeldung unter http://www.dfpk.de/2011/anmeldung/ gebeten.

Über das DFPK

Das Düsseldorfer Forum für Politische Kommunikation – kurz: DFPK – ist eine wissenschaftliche Fachtagung, die Nachwuchswissenschaftlern der politischen Kommunikationsforschung die Möglichkeit bietet, ihre abgeschlossenen oder laufenden Projekte einem interessierten und fachkundigen Publikum vorzustellen. Im Rahmen des Kongresses soll eine wissenschaftliche Diskussion angeregt werden, die wertvolle Impulse für das eigene Forschungsvorhaben liefert. Das DFPK eignet sich zudem ideal, um Standort übergreifende Netzwerke und Kontakte in dem noch jungen Forschungsfeld auf- und auszubauen. Organisiert wird das DFPK jährlich von Studierenden des Masterstudiengangs „Politische Kommunikation“.

Weitere Informationen findet Ihr auch im Internet unter http://www.dfpk.de/2011/.

Calls und Konferenzankündigungen im Februar

Auch im Februar gibt es wieder ein Reihe an Konferenzankündigungen und  Calls for Papers, die wir hier für Euch zusammengestellt haben. Wie bereits im Weihnachts-Rundbrief erwähnt, werden wir hier jedoch keine Stellenausschreibungen, Fellowships oder Stipendien veröffentlichen. Diese Informationen gibt es exklusiv für NapoKo-Mitglieder – einer von vielen guten Gründen, gleich Mitglied zu werden!

CfP Platform Politics – A Multidisciplinary Conference (Deadline: 14.2.2011)

Call for Applications: Ninth Oxford Internet Institute (OII) Summer Doctoral Programme (SDP) (Deadline: 21.2.2011)

CfP WAPOR Conference & PhD Workshop (Deadline: 1.3.2011)

CfP Workshop Net Campaigning in the Global Context” (Deadline: 15.3.2011)

CfP des Global Media Journal (German Edition) (Deadline: 30.4.2011)

CfP zur Jahrestagung der DGPuK-Fachgruppe Internationale und Interkulturelle Kommunikation (Deadline: 15.5.2011)